Sicherheit und verfassung

Systeme zur Unterdrückung des Einsetzens müssen eine explosive Reaktion in ihrer frühesten Phase verhindern und die Bildung von Überdruck verhindern, bevor das Einsetzen eine Zerstörung verursachen kann. Das explosionssichere System setzt sich wenige Millisekunden nach dem Alarm des Drucks oder der optischen Sensoren fort, die die Bildung einer explosiven Feuerkugel erkennen. Eine Abschrecklast wird direkt in die gesicherte Konstruktion geschossen. Die Explosionsunterdrückung erfolgt, bevor der zunehmende Druck der Oxidationsreaktion die Anlage zerstört.

Druckmelder erkennen eine Explosion sehr früh und senden vor kurzem ein Signal an die Zentrale. Die Steuerung sendet beim Aufruf ein Signal an einen bestimmten Zylinder. Alles geschieht in wenigen Millisekunden, von der frühen Phase des Aufwachens der Kugel mit der Explosion bis zur Unterdrückung der Explosion durch ein spezielles System, das sie stoppt.

Explosionsschutz sind praktische Techniken, die den Explosionsschutz ermöglichen:

Annahmen beim Bauen sind die Hauptmethode, um das Auftreten von Gefahren zu verhindern, und sie können nicht jeden Fall, der in einer Karriere mit gefährlichen Medien einen Raum hat, vollständig verhindern, indem die Techniken beibehalten werden, die die Auswirkung der Explosion verringern können.

Qualifizierte Fachkräfte können für Prozessanlagen in jeder Branche den geeigneten Explosions- und Druckanstiegsschutz auswählen. Es werden schlüsselfertige Projekte von der ersten Projektphase über das Verschließen und Öffnen bis hin zum Systemservice gewährt. Zeitgemäße Lösungen basieren auf den Geräten der weltweit führenden Hersteller - Verbraucher erhalten umfassende und effiziente Lösungen, die individuell für eine bestimmte technologische Linie eingesetzt werden. Bereits in Betrieb befindliche Anlagen werden durch Anpassung an geltende Vorschriften geschützt.